Abschlussprüfung Mediengestalter: Das Problem beim Proof von HKS Farben

Ein sehr interessanter Artikel über die Probleme beim Proof von HKS 37 K bei der Abschlussprüfung für Mediengestalter 2013 ist bei Proof.de erschienen. Das Problem bei der Abschlussprüfung in diesem Jahr: Ein farbverbindlicher Digitalproof von Sonderfarben ist derzeit technisch nicht möglich. Eine Bewertung der Abschlussarbeiten der Mediengestalterinnen und Mediengestalter ist daher anhand des Proofs in diesem Jahr kaum möglich.
Direkter Link auf den Artikel: Probleme beim Proof der Abschlussprüfung Mediengestalter 2013

2 Kommentare zu “Abschlussprüfung Mediengestalter: Das Problem beim Proof von HKS Farben”

  1. Melanie

    Sehr interessanter Artikel, da ich gerad meine Ausbildung zur Mediengestallterin begonnen habe. Dann weis ich ja, was bei meiner Abschlussprüfung auf mich zukommen kann.

  2. Matthias Betz

    Dieses Jahr hat das wirklich für Irritationen bei der Abschlussprüfung gesorgt. Aber ehrlich gesagt ist das auch das erste Mal seit Einführung der Verpflichtung für farbverbindliche Proofs bei der Abschlussprüfung, daß solche Schwierigkeiten aufgetreten sind. Ich wäre daher optimistisch für Ihren Abschluss in drei Jahren. Die Aufgabenstellungen sind eigentlich jedes Jahr besser und „prüfbarer“ ausgefallen, ich hoffe daher sehr, daß die Probleme in diesem Jahr die Ausnahme bleiben werden. Viel Erfolg bei Ihrer Ausbildung und Gratulation zum Berufswunsch!
    Matthias Betz

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.